Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


maria_monheim

Maria Monheim

Maria Theresia Josefine Monheim (* 23. 12. 1901 in Frankfurt/M .-Griesheim; † ?), Ordensfrau: S. Maria Ignatia.

1901 - 1927 Kindheit und Ausbildung

23.12.1901

geboren in Frankfurt/M .-Griesheim

1908 - 1910

zunächst Privatunterricht im Elternhaus; dann 2 Jahre kath. Volksschule in Bitterfeld

Ostern 1910

Pensionat der Engl. Fräulein in München-Berg am Laim

Herbst 1912

Pensionat der Engl. Fräulein in Eichstätt

Sommer 1917

Abschluss der Höheren Mädchenschule in Eichstätt

Ostern 1919

Technisches Vorseminar in Frankfurt/M.

Ostern 1920

Technisches Lehrerinnen-Seminar in Frankfurt/M.

Herbst 1920

Abbruch der Ausbildung wegen schwerer Erkrankung der Mutter

Ostern 1925

Wiederaufnahme der Ausbildung im Techn. Seminar in Frankfurt/M.

1927

1.- 4. Februar und 3. - 5. März Prüfung als Techn. Lehrerin in Handarbeit und Hauswirtschaft

Ostern 1927

Techn. Lehrerin auf dem Calvarienberg - Ahrweiler

Tätigkeit im Orden

7.9.1927

Eintritt in die Congregation der Ursulinen auf dem Calvarienberg - Ahrweiler

11.4.1928

Einkleidung

29.9.1930

Ablegung der zeitl. Profeß

29.9.1933

Ablegung der ewigen Profeß

Herbst 1927 bis Ostern 1928

in Schule und Internat, Calvarienberg

Ostern 1929 bis Februar 1930

in Schule und Internat, Calvarienberg

Herbst 1930 bis Ostern 1933

in Schule und Internat, Calvarienberg

Ostern 1933 bis Ostern 1940

in Schule und Internat in Koblenz tätig bis zur Aufhebung der Schule 1940

Krankenschwester

Ostern 1940 bis Dezember 1942

Umschulung auf Krankenpflege im St. Hedwigs-Krankenhaus, Berlin,

5.9.1942

Examen im St. Hedwigs-Krankenhaus, anschließend dort auch das prakt. Jahr; gleichzeitig Missio-Kursus bei Dr. W. Wagner mit Prüfung am 22. 11. 1942

23.11.1942

Erteilung der missio canonica durch Bischof Graf Preysing in der bischöfl. Hauskapelle

Januar 1943 bis September 1944

Tätigkeit im Reserve-Lazarett auf dem Calvarienberg, dann 2 Monate Sorge für die ausgebombten Ahrweiler Bürger in unserem Hause; 2 1/2 Monate Betreuung der Trierer Evakuierten in Bad-Neuenahr, Haus Flora

Januar 1945 bis April

Pflege im deutschen Kriegslazarett Calvarienberg

Apri 1945 bis August

Tätigkeit im amerik. Kriegslazarett Calvarienberg

Dezember 1945 bis Ostern 1950

als Krankenpflegerin in Trier, St. Maximin

Ostern 1946 bis Ostern 1950

gleichzeitig in Schule und Internat, Trier, St. Maximin

Ostern 1950 bis Herbst 1951

in Schule und Internat Calvarienberg tätig

Oktober 1951 bis Februar 1970

als Krankenpflegerin in unserem belgischen Haus Seiende bei Verviers und zur Betreuung der belgischen Pensions-Damen

Sommer 1952

belgisches Krankenpflege-Examen, Diplom 16. 2. 1953

1963 - 1969

während 7 Jahren Betreuung von 60 Gruppen „Altenferien„ der Diözese Aachen in unserem belgischen Haus

Februar 1970

Auflösung des Serouler Hauses

5.2.1970

Rückkehr nach Calvarienberg; seitdem tätig im Silentium der Halb-Internen und als Aushilfe in der Realschule bis Ostern 1974, dann im Blandinen-Archiv

16.9.1974

Versetzung nach Boppard/Rhein, Marienberg, zur Betreuung unserer ca. 20 weibl. Angestellten in Haus, Schule, Internat und Klausur

maria_monheim.txt · Zuletzt geändert: 2013/01/04 10:39 (Externe Bearbeitung)